Führerscheintests Online

Mit Freunden gemeinsam lernen

Alle Fragen für alle Führerscheinklassen

Theoretische Prüfung

Je nach Fahrerlaubnisklasse ist eine theoretische Prüfung abzulegen. Ausnahmen bestehen für Erweiterungen von Fahrerlaubnisklassen auf die zugehörigen Anhängerklassen (B auf BE, C1 auf C1E, D1 auf D1E und D auf DE) und die Erweiterung der Kraftrad-Klasse A (leistungsbeschränkt) auf die leistungsunbeschränkte Klasse A.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Theorieprüfung sind:

  • die Teilnahme am Theorieunterricht in einer Fahrschule
  • Die theoretische Prüfung kann frühestens 3 Monate vor Erreichung des Mindestalters für die FS-Klasse abgelegt werden
  • Der Prüfungsantrag muss vorliegen

Allgemein soll der Bewerber in der theoretischen Prüfung zeigen, dass er ausreichendes Wissen über die gesetzlichen Vorschriften und über umweltbewusste Fahrtechniken besitzt. Außerdem soll er zeigen, dass er mit den Gefahren im Straßenverkehr vertraut ist und weiß, wie er ihnen richtig begegnen kann.

Die theoretische Prüfung erfolgte früher meistens mit einem Fragebogen auf Papier, der nach dem Multiple-Choice-Verfahren beantwortet werden sollte. Im Laufe des Jahres 2010 wird die theoretische Führerscheinprüfung endlich in allen Bundesländern am PC absolviert. Inhaltlich unterscheidet sich die Prüfung von der gedruckten Version nicht: es handelt sich um dieselben Fragen, dieselben Bildern, dieselben Antwortmöglichkeiten und die Prüfungen werden weiter von TÜV und DEKRA abgenommen. Lediglich das Prüfinstrument wird sich ändern.

Es ist möglich, dass der Ablauf von Bundesland zum Bundesland oder sogar von Fahrschule zur Fahrschule etwas abweicht. Grundsätzlich jedoch ist zu sagen, dass die verwendete Prüfsoftware in jedem Fall dieselbe ist.

Die Fragen setzen sich aus dem Grundstoff für alle Fahrerlaubnisklassen und aus dem klassenspezifischen Zusatzstoff zusammen. Die einzelnen Fragen sind je nach ihrer eingeschätzten Wichtigkeit mit zwei bis fünf Fehlerpunkten belegt. Beim Überschreiten der zulässigen Fehlerpunktzahl (z.B. zehn Punkte bei Klasse B) ist die Prüfung nicht bestanden.

Eine nicht bestandene theoretische Prüfung darf nach jeweils zwei Wochen wiederholt werden.

Das Bestehen der theoretischen Prüfung ist Voraussetzung für das Ablegen der praktischen Prüfung

In besonderen Fällen kann auf die Abnahme einer theoretischen Prüfung verzichtet werden, z. B. wenn die Fahrerlaubnis zuvor entzogen wurde und bei der Neuerteilung noch keine zwei Jahre vergangen sind oder bei der Anerkennung einer ausländischen Fahrerlaubnis. Dies kann je nach Fall auch für die praktische Prüfung zutreffen. Genaueres dazu regelt die Fahrerlaubnisverordnung (FeV).

Achtung!

Der erteilte Prüfauftrag ist max. 1 Jahr gültig. Bestehst du die Theorieprüfung in diesem Jahr nicht, musst du nach Ablauf dieses Jahres einen neuen Führerscheinantrag stellen.

Eine bestandene Theorieprüfung ist 12 Monate gültig.

Bestehst Du kurz vor Ablauf des Prüfauftrags Deine Theorieprüfung, so verlängert sich der Prüfauftrag ab da an für ein weiteres Jahr.